Wasabi (geb. 7/2018) - Siammix

Auch die kleine Wasabi ereilte das Schicksal vieler anderer ihrer Artgenossen - sie wurde ausgesetzt, mitten in einem großen Freizeitpark. Völlig orientierungslos irrte sie dort herum, bis sich eine Tierschützerin ihrer annahm und sie zum Tierarzt brachte. Sie durfte auf eine Pflegestelle ziehen, wo es ihr gut geht und sie langsam wieder Vertrauen fasst. Anfangs ist Wasabi ihr fremden Menschen gegenüber recht zurückhaltend und sehr vorsichtig und ängstlich. Aber mit Geduld und Liebe fängt sie sich und lässt sich dann gerne streicheln. Ihr rechts Auge wird derzeit noch mit Augentropfen behandelt, sie hat aber keine ansteckende Infektion. Der Schleier wird bleiben und sie sieht auf ihre Augen nur schemenhaft, es beeinträchtigt sie aber nicht wesentlich.

Mit anderen Katzen versteht sie sich gut, zeigt sich aber noch recht ruhig und vorsichtig. Wenn sie sich richtig eingelebt hat wird sie auch da aktiver.

Zu ihrem Glück fehlt ihr jetzt noch ein eigenes Zuhause. In ihrem neuen Zuhause sollte bereits passende Katzengesellschaft leben zum gemeinsamen spielen, toben und kuscheln. Wenn bei Ihnen noch keine weitere Katze lebt, bringt sie gerne einen passenden Kumpel mit.

Wasabi ist entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet, 2fach geimpft (gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, FeLV sowie Tollwut), gechipt und kastriert.

Die Vermittlung erfolgt deutschlandweit nach Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung - nicht in Einzelhaltung.

Wasabi wartet auf einer Pflegestelle in 12627 Berlin auf ihr Zuhause.

Kontakt: Vermittlung@Katzenpflegestelle.de, telefonisch nur 030/55159654 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr, Samstag ab 11 Uhr) oder nur Whats App/SMS unter 0151/70385444
(Bitte öfters versuchen und wenn Sie uns persönlich nicht erreichen, bitte eine Nachricht auf dem AB (Festnetz) hinterlassen oder eine Whats App oder SMS schicken, wir melden uns dann bei Ihnen).

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage http://katzenpflegestelle.de/Vermittlung