Simon (geb. 2/2017) - Siammix

Simon tauchte eines Tages in einer betreuten Katzenkolonie auf - ob er ausgesetzt wurde oder zugewandert ist können wir nicht genau sagen, aber vermutlich wurde er eher ausgesetzt. Er wurde gefangen und kastriert, dann ging er wieder zur Kolonie zurück, weil man nicht den Eindruck hatte, dass er viel von Menschen hält. So wäre er betreut, versorgt und gefüttert worden. Aber es kam anders - eine Fütterin beobachtete, dass er von den anderen Katzen plötzlich gemobbt und verdrängt wurde und es ihm offensichtlich nicht gut ging. So wurde er wieder gefangen und dem Tierarzt vorgestellt, wobei festgestellt wurde, dass er durch einen Schuss verletzt worden war. Er wurde behandelt und ist mittlerweile wieder komplett fit. Zwischenzeitlich hat sich auch gezeigt, dass er gerne beim Menschen ist. Er lebt jetzt auf einer Pflegestelle mit anderen Katzen problemlos zusammen, reagiert aber gelegentlich ängstlich bei zu schnellen Bewegungen der anderen Katzen. Trotzdem spielt er gerne auch mit den anderen, aber auch immer mal alleine.

Simon versteht sich mit allen Katzen auf seiner jetzigen Pflegestelle - ein Kater mag ihn nicht so gern leiden, er faucht ihn immer an und jagt ihn ab und zu. Simon reagiert darauf eher gar nicht, versucht ihm lediglich aus dem Weg zu gehen. Sonst hat er weder mit Kätzinnen noch mit Katern Probleme. Er sollte aber nicht zu einer dominanten Katze/Kater, die in ihm dann ein mögliches Mobbingopfer sehen könnte. Auch für einen raufigen Kater ist er nicht der passende Kumpel. Aufgrund seiner Vorgeschichte sollten in seinem neuen Zuhause nicht zu viele Katzen leben, sicher kommt es aber auf den jeweiligen Einzelfall an. Ebenfalls sollte in seinem neuen Zuhause ein gesicherter Balkon oder Terasse vorhanden sein, diese hat er auf seiner Pflegestelle auch zu Verfügung und genießt es sehr. Simon erzählt siamtypisch, gerne auch frühmorgens. Interessenten, die noch nie eine Siam(mix)katze hatten und das nicht kennen, sollten sich darüber im Klaren sein (alle anderen natürlich auch, aber als Siamkenner weiß man in der Regel ja darum).

Eine Vermittlung von Simon in den ungesicherten Freigang schließen wir derzeit aus - nach seinen Erlebnissen möchten wir davon absehen. Auf seiner Pflegestelle ist er aber auch vollauf mit reiner Wohnungshaltung (und gesicherter kleiner Terasse) vollauf zufrieden.

Zu seinem Glück fehlt ihm jetzt noch ein eigenes Zuhause. In seinem neuen Zuhause sollte bereits passende Katzengesellschaft leben mit der er  sein Leben in Zukunft teilen kann, mit der er gemeinsam toben, kuscheln und schlafen kann. Wenn bei Ihnen noch keine Katze lebt bringt er gerne einen passenden Kumpel mit.

Simon ist entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet, 2fach geimpft (gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, FeLV sowie Tollwut), gechipt und kastriert.

Die Vermittlung erfolgt deutschlandweit nach Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung - nicht in Einzelhaltung.

Simon wartet auf einer Pflegestelle in Madrid auf sein Zuhause.

Kontakt: Vermittlung@Katzenpflegestelle.de, telefonisch nur 030/55159654 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr, Samstag ab 11 Uhr) oder nur Whats App/SMS unter 0151/70385444
(Bitte öfters versuchen und wenn Sie uns persönlich nicht erreichen, bitte eine Nachricht auf dem AB (Festnetz) hinterlassen oder eine Whats App oder SMS schicken, wir melden uns dann bei Ihnen)

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage http://katzenpflegestelle.de/Vermittlung