Lenin (geb. 4/2016)

Die Geschwister Lana, Lenin, Lisa, Luisa und Lura kamen in der Nähe eines Futterplatzes auf die Welt und hatten das Glück, dass sich Tierschützer um diesen Bereich kümmern. So konnten die kleinen Kätzchen schnell eingefangen werden und hatten das Glück auf eine Pflegestelle ziehen. Da man sich dort sehr liebevoll um die Kleinen gekümmert hat, konnten die Geschwister allesamt zu aktiven, verspielten und sozialen Kätzchen heranwachsen, die sich nun ein richtiges Zuhause wünschen würden. Lana und ihr Bruder Lenin sind Herpes positiv (chronisch), sie haben immer leicht tränende Augen, sind aber derzeit austherapiert. Es kann aber zu weiteren TA-Behandlungen kommen. Herpes kann ansteckend sein. Da geimpfte Katzen weniger gefährdet sind sich anzustecken, vermitteln wir die Kleinen nur zu geimpften Katzen.

Lenin ist sehr lieb und etwas unabhängiger, nie dem Streicheln oder Spielen abgeneigt. Er kommt sehr gut mit allen zurecht, ist immer der erste, der neue Katzen begrüßt, um mit ihnen zu spielen und lässt nicht ab bis er sicher ist, dass der Neue sich wohl fühlt. Er verträgt sich ausgesprochen gut mit den anderen Katzen, besonders mit dem Bruderpärchen Xavier und Indiano.

Zu seinem Glück fehlt ihm jetzt noch ein eigenes Zuhause. In seinem neuen Zuhause sollte bereits passende Katzengesellschaft leben mit derer sein Leben in Zukunft teilen kann, mit der er gemeinsam toben, kuscheln und schlafen kann. Wenn bei Ihnen noch keine Katze lebt, adoptieren Sie doch am besten 2 Geschwisterchen zusammen, sonst bringt er gerne einen passenden Kumpel mit.

Lenin ist entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet, 2fach geimpft (gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, FeLV sowie Tollwut), gechipt und kastriert.

Die Vermittlung erfolgt deutschlandweit nach Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung - nicht in Einzelhaltung.

Lenin wartet im Tierheim in Madrid auf sein Zuhause.

Kontakt: Vermittlung@Katzenpflegestelle.de, telefonisch nur 030/55159654 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr, Samstag ab 11 Uhr) oder nur Whats App/SMS unter 0151/70385444
(Bitte öfters versuchen und wenn Sie uns persönlich nicht erreichen, bitte eine Nachricht auf dem AB (Festnetz) hinterlassen oder eine Whats App oder SMS schicken, wir melden uns dann bei Ihnen)

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage http://katzenpflegestelle.de/Vermittlung