Furia (geb. 4/2017) & Rania (6/2017)

Furia (schildpatt) und ihre Geschwister Falete und Fefa (beide vermittelt) wurden von einer Tierschützerin bei der Nachtfütterung in einer von ihr betreuten Katzenkolonie gefunden - sie müssen ausgesetzt worden sein, sich selbst überlassen, einfach weggeworfen. Wieder die Leidtragenden, weil man seine Katze nicht kastriert hatte und den Nachwuchs aber nicht haben wollte. Sie wurden umgehend dem Tierarzt vorgestellt, untersucht, kastriert. Direkt fanden sie Aufnahme auf einer Pflegestelle, wo sie sich jetzt in Ruhe von den Strapazen erholen dürfen. Hier zeigen sie sich als liebevolle, verspielte und aktive kleine Katzenkinder, die auch gerne mit dem Menschen schmusen. Sie lebten auf ihrer Pflegestelle auch mit Hunden zusammen.

Rania (getigert) und ihre Geschwister Dina und Hashem (auch Ranias Geschwister haben längst ihr Zuhause gefunden) wurden in einem kleinen Ort geboren - ihre Mutter ist eine vermutlich ausgesetzte Katze, die sich dann als Straßenkatze durchschlagen musste. Eine Tierschützerin wurde auf die Familie aufmerksam und sorgte dafür, dass sie gefangen wurden, um kastriert zu werden. Während die Mamakatze deutlich zeigte, dass sie kein Vertrauen mehr zu uns Menschen hat hatte man bei den Kleinen das Gefühl, dass sie - neugierig und verspielt - nicht den harten Weg des Straßenkatzenlebens gehen müssen. Ihre Mutter wurde - versorgt und kastriert - an einen betreuten Futterplatz integriert. Die Geschwister lernen langsam, Menschen zu vertrauen und entwickeln sich zu verspielten Katzenkindern.

Furia und Rania fanden recht schnell ein Zuhause, aus dem sie jetzt wieder weg mussten - die Gründe können wir nicht verstehen, es liegt auf jeden Fall nicht an den beiden lieben Katzenmädchen. Anfangs ganz kurz etwas vorsichtig, haben sie sich auf ihrer neuen Pflegestelle sehr schnell eingelebt, untersuchen und erforschen alles und schmusen sehr gerne. Die beiden sind liebe und zutrauliche Katzenmädchen. Sie hängen sehr aneinander und werden deshalb auch nur zusammen vermittelt. Sie suchen diesmal ein Zuhause für immer, aus dem sie nicht nach einigen Monaten wieder weg müssen. Die beiden Katzenmädchen sind auch sehr gerne auf dem Balkon, weshalb in ihrem neuen Zuhause mindestens ein gesicherter Balkon oder Terasse sein sollte.

Zu ihrem Glück fehlt ihnen jetzt noch ein eigenes Zuhause. Da die beiden sehr aneinanderhängen werden sie nur zusammen vermittelt. Bitte sehen Sie von Anfragen nach nur einem der beiden Katzenmädchen ab. Natürlich kann gerne bereits eine weitere Katze oder Kater im neuen Zuhause leben.

Furia und Rania sind entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet, 2fach geimpft (gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, FeLV sowie Tollwut), gechipt und kastriert.

Die Vermittlung erfolgt deutschlandweit nach Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung - nicht in Einzelhaltung.

Furia und Rania warten auf einer Pflegestelle in 12157 Berlin auf ihr Zuhause.

Kontakt: Vermittlung@Katzenpflegestelle.de, telefonisch nur 030/55159654 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr, Samstag ab 11 Uhr) oder nur Whats App/SMS unter 0151/70385444
(Bitte öfters versuchen und wenn Sie uns persönlich nicht erreichen, bitte eine Nachricht auf dem AB (Festnetz) hinterlassen oder eine Whats App oder SMS schicken, wir melden uns dann bei Ihnen)

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage http://katzenpflegestelle.de/Vermittlung

Furia

Rania