Ariol (geb. 2/2017) - Norwegermix, leichte Ataxie

Ariol erschien eines Tages in einer betreuten Katzenkolonien, die Tierschützer regelmäßig kontrollieren, die dort lebenden Katzen füttern, versorgen und kastrieren. Gleich fiel auf, dass Ariol sich anders bewegte - sie vermuteten das er Ataxie hat, vielleicht angeboren, vielleicht durch einen Unfall verursacht. Er muss ausgesetzt worden sein, es gibt dort in der Nähe keine Häuser oder Wohnungen, wo er hätte hingehören können - nur ein brachliegendes Industriegebiet und viele stark befahrene Straßen. Lange kann er dort auch nicht gewesen sein - er hätte sich dort draußen nicht lange durchschlagen können. Der Tierarzt untersuchte ihn und bestätigte die Befürchtung - Ariol hat Ataxie. Er durfte direkt auf eine Pflegestelle ziehen und sein Gangbild verbessert sich stetig. Er mag die anderen Katzen, lebt problemlos mit Hunden zusammen. Gerne spielt er mit den anderen Katzen und rauft auch mal etwas. Nach einigen Tagen des Einlebens im neuen Zuhause zeigt er sich auch ganz schmusig, allerdings benötigt er dafür nach einem weiteren Umzug sicherlich ein paar Tage, anfangs ist er vorsichtig und zieht sichere Verstecke vor. Bei seiner Bezugsperson ist er sehr anhänglich, fordert sich Streicheleinheiten ein, läuft einem gerne auch hinterher und mag sehr gerne auch auf den Arm, um dann zu kuscheln. Ein turbulentes Zuhause oder eine Familie mit kleineren Kindern wäre für ihn nicht so geeignet. Aufgrund seiner Ataxie vermitteln wir Ariol auch nicht in ungesicherten Freigang - über einen gesicherten Balkon oder auch gesicherten Freigang würde er sich sicher auch freuen, auch wenn das für ihn kein Muss ist, er kommt problemlos mit reiner Wohnungshaltung klar. Gerne klettert/zieht er sich auch auf große Kratzbäume, damit hat er keinerlei Probleme.

Ein Video von Ariol: https://www.youtube.com/watch?v=8-zU9cidO2s

Ariol hat leider sein Zuhause wieder verloren, es passte mit den vorhandenen Katzen dort nicht. Einerseits ist Ariol seinem Menschen gegenüber sehr anhänglich, andererseits braucht er einen Kumpel, der auch mit ihm raufen und toben, aber genauso auch kuscheln und sich gegenseitig putzen möchte. Ariol ist ein selbstbewusster Charakter, der einen ähnlich passenden Kumpel an seiner Seite braucht. Ebenfalls sollten seine neuen Menschen etwas Katzenerfahrung haben und ihm auch seine Grenzen aufzeigen können.

Zu seinem Glück fehlt ihm jetzt noch ein eigenes Zuhause. In seinem neuen Zuhause sollte bereits passende Katzengesellschaft leben mit der er  sein Leben in Zukunft teilen kann, mit der er gemeinsam toben, kuscheln und schlafen kann. Wenn bei Ihnen noch keine Katze lebt bringt er gerne einen passenden Kumpel aus seiner Pflegestelle mit.

Ariol ist entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet, 2fach geimpft (gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, FeLV sowie Tollwut), gechipt und kastriert.

Die Vermittlung erfolgt deutschlandweit nach Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Aufwandsentschädigung - nicht in Einzelhaltung.

Ariol wartet auf einer Pflegestelle in 12627 Berlin auf sein Zuhause und kann dort gerne besucht werden.

Kontakt: Vermittlung@Katzenpflegestelle.de, telefonisch nur 030/55159654 (Mo-Fr 18 bis 20 Uhr, Samstag ab 11 Uhr) oder nur Whats App/SMS unter 0151/70385444
(Bitte öfters versuchen und wenn Sie uns persönlich nicht erreichen, bitte eine Nachricht auf dem AB (Festnetz) hinterlassen oder eine Whats App oder SMS schicken, wir melden uns dann bei Ihnen)

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage http://katzenpflegestelle.de/Vermittlung